ServicePreislisteAnkaufKontakt & AGBVersand Ihr Warenkorb 
Chateau Clerc Milon 1996

75 cl

18/20 René Gabriel

90/100 PP

"This is among the finest wines I have ever tasted from this estate. Lavishly oaked, with gobs of pain grille and rich fruit, it is massive and concentrated. The color is dense ruby/purple. The bouquet offers notes of roasted coffee, tobacco, and jammy cassis. Although surprisingly soft and opulent on the attack, the mid-section and finish reveal the wine's full body, high flavor extraction, and moderate tannin. This complete, large-scaled Clerc-Milon will be at its finest between 2005-2018."
(Robert M. Parker, Jr.)

Château Clerc Milon Rothschild (Pauillac)

"Der kleine Mouton erlebte in den letzten Jahren ein paar qualitative Turbulenzen. Es gab bei gewissen Flaschen immer wieder einen dezenten, dumpfen Kellerton zu reklamieren. Die Jahrgänge 1997 bis 2001 wurden unter dem eigenen Potential hergestellt. Die ganz jungen Clerc-Milon sind aber schon fast spektakulär gut gelungen. Mit 30 ha ist es ein eher kleiner Cru. Die Parzellen sind mit 55 % Cabernet Sauvignon, 30 % Merlot und 15 % Cabernet Franc bepflanzt. Der Ausbau erfolgt in etwa einem Drittel neuen Barriquen.
Im direkten Vergleich habe ich jetzt gerade die drei Säulen von den Domaines de Rothschild degustiert. Es gibt wie immer, den Dadurch einen höheren Merlotanteil ist der d'Armailhac vielleicht der charmanteste der drei Pauillac-Weingüter Barons de Rothschild Domainender Domaine d sowie den grossartigen Mouton-Rothschild. Der Clerc-Milon hat oft viele Ähnlichkeiten mit dem Mouton, könnte man ihn also als kleinen Mouton betiteln?
Eric Tourbier, technischer Leiter dieser drei Rothschild-Domainen: In der Tat hat der Clerc-Milon viele Ähnlichkeiten mit dem Mouton. Oft sind die Tanninstrukturen direkt vergleichbar, dieselbe Kraft, meist ebenfalls eine grossartige Länge. Der Unterschied besteht oft lediglich in der Finesse, die dem Clerc-Milon aufgrund seines Terroirs fehlt.
Seit dem Jahrgang 1986 ist die Qualität von Clerc-Milon sehr hoch stehend. Meine Wertungen sind oft euphorisch."
(René Gabriel - einflussreichster, deutschsprachiger Weinkritiker)

http://www.bpdr.com/




Abb. kann abweichen.
Genussdaten
Typ: Rotwein trocken
Weingut: Chateau Clerc Milon Rothschild
Klassifikation: Cinquième Cru seit 1855
Jahrgang: 1996
Wein aus: Frankreich
Anbauregion: Pauillac
Rebsorte: 46% Cabernet Sauvignon, 39% Merlot, 12% Cabernet Franc, 2% Petit Verdot und 1% Carménère
Ausbau: 16-18 Monate in 30% neuen französischen Barrique
Ertrag: 50-55 hl/ha
Rebfläche: 43 ha
Durchschnittliches Rebenalter: über 50 Jahre
Durchschnittliche Jahresproduktion: 14.000 Kisten
Boden: Flache Schicht von grobem Kies über einem mit Kalkstein vermischten Feinkies-Unterboden
Alkoholgehalt: 13,0 % vol
Trinktemperatur: 16-18 °C
Flaschengröße: 750 cl
Bewertung robertparker.com: 90 /100
Bewertung WeinWisser, René Gabriel: 18 /20
Bewertung Daniel Nussbaum: 89 /100
Bewertung Jahrgang: ****/*****
Abgefüllt von: Chateau Clerc Milon Rue du Calvaire, 33250 Pauillac, Frankreich

Allergenhinweis: Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten.

Stückpreis (brutto):€ 74.00

Kein MwSt.-Ausweis. Nach §25a UStG Differenzbesteuert.
Brutto-Literpreis: € 98.67



Bitte die gewünschte Menge eintragen:  
  


zurück

Ihr Browser unterstützt kein JavaScript. Ohne JavaScript können Sie diese Seite leider nicht benutzen. Bitte deaktivieren Sie Ihr NOSCRIPT-Plugin für diese Domain.