ServicePreislisteAnkaufKontakt & AGBVersand Ihr Warenkorb 
Cave de la Petite Révolution Visionnaire 2010

75 cl

Visionnaire - die Erscheinung:

1. Die schwere Zinnkapsel wird nach alter Tradition bei BT Watzke in Österreich hergestellt und im Keller sorgsam per Hand angebracht, wie übrigens auch jedes einzelne Etikett.

2. Der Korken stammt aus dem renommierten Hause Abel, welches sich einen Namen als Kork-Lieferant von Château Margaux und der Domaine de la Romanée-Conti gemacht hat. Nach Besichtigung des Kellers in Roquebrune entschied sich Abel, eine Sonderedition von 1000 Korken mit der außergewöhnlichen Länge von 60mm aus einem besonderen Wald in Portugal anzufertigen. Die Hand-Verkorkung erfolgt mit einer Spezialmaschine von MEP, Imola. Es wird ein Korkenzieher mit einer sehr langen Spirale empfohlen. Jede Flasche mit „Kork-Schmecker“ wird nach einer Laborprüfung kostenlos ersetzt.

3. Das Papier stammt von Avery Dennison und wird White Cotton genannt. Es handelt sich um das schwerste im Etiketten-Kunstdruck verwendbare Papier. Der Druckspezialist Luca Borgogno aus Bozen verbrauchte jeweils 1,8 Laufmeter Papier, um ein einzelnes Etikett mit kompromissloser Präzision anzufertigen.

4. Die Einzel-Holzkiste ist ein Design von Kevin Farr und wird in Südafrika in Handarbeit gefertigt. Sie kann zu 100% recycelt werden. Für eine liegende Lagerung in sehr feuchten Weinkellern wird die Entnahme aus dem Schutzkarton empfohlen. Das Schutzsiegel wiederholt die Seriennummer der jeweiligen Flasche.

5. Jede Flasche erhält eine Hand- Nummerierung. Der Visionnaire 2010 ist auf 920 Flaschen limitiert. Jeder Kunde kann nach erfolgter Reservierung den Folgejahrgang mit exakt der gleichen Nummer wieder erwerben. Die Nummern 727, 737, 747, 757, 767 und 777 sind für Jahrgang 2010 den Magnum-Flaschen vorbehalten. Von dem Jahrgang 2011 wurden lediglich 500 Flaschen abgefüllt.

6. Das V stammt von dem Münchner Kunstgraphiker Johannes-Maximilian Müller, der in einem aufwändigen Entwicklungsprozess diese moderne Ableitung einer historischen Buchstabengestaltung aus dem 18. Jahrhundert schuf. Die abgelaufene Sanduhr, der Blick in den Tod und dazu der mahnende lateinische Ausruf „Respice Finem“, zu deutsch „bedenke das Ende“, wollen anregen, gut zu überlegen, wann der richtige Moment für den Visionnaire naht.
Ein kleiner Tipp: die Flasche umgekehrt betrachten...


Visionnaire - die inneren Werte:

1. Das neue Weinbergs-Konzept nennt sich Diva Viticulture und reduziert den Ertrag von klassischen 2 bis 4 kg pro Pflanze auf weniger als 250 g pro Weinstock. Dies führt zwangsläufig zu einem verbesserten Reifeprozess wie auch zu einer extremen Aromakonzentration im Lesegut.

2. Noch in den Weinbergen erfolgt die Hand-Entrappung, welche von einem geschulten Team mit größter Sorgfalt vorgenommen wird. Dabei zählen höchste Konzentration, aber auch die Geschwindigkeit zu den wesentliche Faktoren, welche die optimale Trennung von „Spreu und Weizen“ sichern.

3. Entscheidend für die Stilistik des Visionnaire ist die direkte Vergärung der ganzen Beeren im neuen Barriquefass mit Hilfe von Rotationen. Dieser Prozess, auch bekannt unter dem Namen Vinifikation Integrale, wird weltweit wegen des hohen personellen Aufwands und der zahlreichen damit verbundenen Risiken nur von wenigen Weingütern betrieben.

4. Der Ausbau von Visionnaire erfolgt in 200% neuen französischen Barrique-Eichenfässern mit 225 Litern Inhalt. Nach 13 Monaten werden die Fässer durch neue ersetzt, um dem Wein ausreichend Struktur zu verleihen. Der Küfer Darnajou gehört zu den gefragtesten Fassherstellern der Branche und beliefert Kultwein Produzenten wie Lafleur, Pingus und Harlan Estate. Dank einer sehr engen Zusammenarbeit mit Vincent Darnajou gibt es für Visionnaire einzigartige Adaptionen im Fassbau.

5. Aufgrund modernster Erkenntnisse über den Reifeprozess von Wein kann man beim Visionnaire 2010/11 eine Trinkreife bis 2060 erwarten. Jedes Fass wird von dem Spezialisten für Wein-Mikro-Biologie Loftie Ellis in Südafrika mehrfach pro Jahr im Labor in Stellenbosch untersucht. Somit werden unerwünschte Verunreinigungen, die das Lagerpotential negativ beeinflussen können, rechtzeitig vermieden.


Count John Salvi, Master of Wine, hat den Début-Jahrgang 2010 von Visionnaire im April 2013 auf Château Marquis de Terme in Margaux verkostet:

„Eine intensive, satte sowie strahlende Farbe, die das Auge in ihren Bann zieht. Das Bouquet ist auf unverschämte und dekadente Weise opulent. Unmittelbar steigen einem tiefe Aromen von dunkler Schokolade, schwarzer Johannisbeere und Brombeere warm die Nase und verbleiben dort intensiv und genussvoll solange man den Wein im Mund behält. Der Abgang ist lang anhaltend und unheimlich eindrucksvoll. Reichhaltig und konzentriert füllt er den ganzen Mundraum. Die Tannine sind massiv und kraftvoll, aber reif und wunderbar eingebunden, und bilden auf ihre sanfte Art doch ein großartiges Gerüst. Sie passen hervorragend zu einer vielversprechenden, frischen Säure. Damit ergibt sich ein geschlossenes, rundes Gesamtbild, das den Verkoster geschmacklich mit reifen Aromen exotischer Früchte schlichtweg überwältigt.
Wuchtigkeit mit Eleganz zu vereinen ist eine der größten Leistungen, die ein Weinmacher vollbringen kann, sowie auch ein Kennzeichen für Erfahrung und herausragendes Können. Vergessen wir nie, dass die Herstellung großer Weine eine echte Kunst ist! Dieser Wein hier ist das perfekte Beispiel für so ein Talent. Meine Anerkennung für dieses Nonplusultra von einem Blend aus Grenache, Shiraz und Merlot, der auch den anspruchsvollsten Weinliebhabern außerordentlichen Genuss bereiten wird.“
(J.S.MW)




Abb. kann abweichen.

Genussdaten
Typ: Rotwein trocken
Weingut: Cave de la Petite Révolution
Klassifikation: IGP Var
Jahrgang: 2010
Wein aus: Frankreich
Anbauregion: Provence-Alpes-Côte d’Azur
Rebsorte: Cuvée aus Grenache, Shiraz und Merlot
Ausbau: 30 Monate in zu 200 Prozent neuen 225l-Eichenfässern von Darnajou
Ertrag: ca. 280 g pro Rebstock hl/ha
Durchschnittliches Rebenalter: ca. 60 Jahre
Durchschnittliche Jahresproduktion: 500 - 920 Flaschen
Alkoholgehalt: 15,0 % vol
Restzucker: 2,88 g/l
Trinkempfehlung ab: jetzt
Trinkempfehlung bis: 2060+
Trinktemperatur: 16-18 °C
Flaschengröße: 75 cl
Bewertung Daniel Nussbaum: 95+ /100
Bewertung Jahrgang: *****/*****
Abgefüllt von: Cave de la Petite Révolution, FR-83520 Roquebrun sur Argens

Allergenhinweis: Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten.

Stückpreis (brutto): € 199.00

Stückpreis (netto): € 167.23
Brutto-Literpreis: € 265.33



Bitte die gewünschte Menge eintragen:  
  


zurück

Ihr Browser unterstützt kein JavaScript. Ohne JavaScript können Sie diese Seite leider nicht benutzen. Bitte deaktivieren Sie Ihr NOSCRIPT-Plugin für diese Domain.