ServicePreislisteAnkaufKontakt & AGBVersand Ihr Warenkorb 
Chateau Pichon-Longueville-Comtesse de Lalande 1983

75 cl

94/100 PP

"A stunning wine, Pichon-Lalande's 1983 has been gorgeous to drink for a number of years. It is one of the finest 1983s, especially for a northern Medoc. The color remains a dark ruby/purple, with slight lightening at the edge. The knock-out nose of roasted herbs, sweet, jammy black currants, and pain grille is followed by a full-bodied, gorgeously concentrated and well-proportioned wine with low acidity, plenty of glycerin, and a savory, highly extracted, fleshy mouthfeel. This has always been one of the stars of the vintage. "
(Robert M. Parker, Jr.)

18-19/20 René Gabriel

"13: In Zell am See: Mittleres Granat, ziegelroter Rand. Drogenhafter Beginn, Caramel, Kandis, nussige Noten, Butter, Sandelholz, sehr erotisches Nasenbild mit einem Ausbund von Cabernet-Süsse. Im Gaumen eine milde Tannin-Orgie, dem hoch bewerteten 1982er nur wenig nachstehend, waldige Süsse im Untergrund (grosser, alter Rioja), viel Pralinen im gebündelten Finale."
(René Gabriel, bxtotal.com)

Château Pichon-Longueville-Comtesse de Lalande (Pauillac)

Es gibt kaum etwas schöneres als eine reife Flasche Comtesse aus einem guten Jahrgang! Durch den hohen Merlot-Anteil von bis zu 35 Prozent ist die Comtesse aber auch bereits im Jugendstadium ein enormer Schmeichler mit grandioser Bordeaux-Erotik und druckvoller Länge! In den 80er und 90er Jahren legte Chateau Pichon Lalande eine Serie großer Weine hin, die fast verblüffend ist. Diese Erfolgsgeschichte setzte sich aber auch in neuen Jahrtausend fort. Bis auf den überraschend schwachen 2005er, den 2007er und 2013er sind alle Jahrgänge zwischen 2000 und 2014 wunderschön zu trinken. Das Rückgrat bilden die 45% Cabernet Sauvignon mit 12% Cabernet Franc und einem relativ hohen Prozentsatz von 8% Petit Verdot. Das 94 Hektar große Gut, dessen Geschichte bis in das 17. Jahrhundert zurückreicht, gehört Madame May Eliane de Lencquesaing, zu deren Besitz auch das Chateau Bernadotte gehört. Madame Lencquesaing erbte das Gut von ihrem Vater Edouard Miailhe, der es 1925 zu einer Zeit kaufte, als sich Bordeaux in einer extrem schwierigen Phase befand. Damals wurden viele Güter sogar insolvent versteigert. Wie sich die Zeiten doch ändern...

http://www.pichon-lalande.com




Abb. kann abweichen.
Genussdaten
Typ: Rotwein trocken
Weingut: Chateau Pichon-Longueville-Comtesse de Lalande
Klassifikation: Deuxième Cru seit 1855
Jahrgang: 1983
Land: Frankreich
Anbauregion: Pauillac
Rebsorte: 65% Cabernet Sauvignon, 22% Merlot, 7% Cabernet Franc und 6% Petit Verdot
Ausbau: 18-20 Monate in französischen Barriques die alle 6 Monate erneuert werden, Schönung, keine Filtration
Ertrag: ca. 40 hl/ha
Rebfläche: 75 ha
Durchschnittliches Rebenalter: 35 Jahre
Durchschnittliche Jahresproduktion: 15.000 Kisten
Boden: Flache Schicht von grobem Kies über einem mit Kalkstein vermischten Feinkies-Unterboden
Alkoholgehalt: 13,5 %
Trinktemperatur: 16-18 °C
Verschluss: hochwertiger Naturkork
Flaschengröße: 75 cl
Bewertung robertparker.com: 94 /100
Bewertung WeinWisser, René Gabriel: 18-19 /20
Bewertung Jahrgang: ****/*****
Grand Vin: Chateau Pichon-Longueville-Comtesse de Lalande
Zweitwein: Reserve de la Comtesse
Hersteller/Erzeuger: Pichon Lalande, 33250 Paulliac, Frankreich

Allergenhinweis: Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten.

Stückpreis (brutto):€ 184.00

Kein MwSt.-Ausweis. Nach §25a UStG Differenzbesteuert.
Brutto-Literpreis: € 245.33



Bitte die gewünschte Menge eintragen:  
  


zurück

Ihr Browser unterstützt kein JavaScript. Ohne JavaScript können Sie diese Seite leider nicht benutzen. Bitte deaktivieren Sie Ihr NOSCRIPT-Plugin für diese Domain.