ServicePreislisteAnkaufKontakt & AGBVersand Ihr Warenkorb 
Chateau Figeac 2001

Magnum (150 cl)

93/100 PP

"Tasted at the Château Figeac vertical at the property from magnum, the 2001 Figeac is beginning to fulfill its early promise and is evolving into a really quite wonderful Saint Emilion. Deep in color, the nose is initially reserved, but it unfurls to offer enticing mint and salted licorice scents, pencil box and musk that are all beautifully focused. The palate is well balanced with very well-judged acidity. The Cabernet Franc shines through and imparts a subtle bell pepper note. This is fresh and still youthful, refined and poised with veins of blood orange. Coming into its own now after 15 years in bottle, this is open for business and should offer another two decades of drinking pleasure. This 2001 deserves decanting as I observed this improving in the glass. Tasted June 2015."
(Neal Martin, robertparker.com)

19/20 René Gabriel

"02: Königliches Bouquet; dicht, schöne Cabernet Franc-Anzeige, Tabak, Brombeeren und ein feines Kräuterspiel darin, zart malzige Noten, fermentierte Teeblätter – alles völlig harmonisch und vielschichtig. Saftiger, geschmeidiger Gaumen, auch hier Harmonie pur; gebundene Textur mit einer tollen fruchtbetonten und auch überwürzigen Figeac-Aromatik, weniger druckvoll als der geniale 98er, aber durch seine Perfektion zu den allerbesten Figeac-Jahrgängen gehörend. Bildet er dieses Jahr gar die Spitze aller St. Emilions? Er hat das Zeug, noch einen Punkt zuzulegen, wenn er all diese Aromen dereinst schön verpackt in die Flasche bringt. Damit wäre er im Moment der einzige St. Emilion-Anwärter auf 19/20 Punkte! (18/20). 06: Was für ein Wein! Er riecht so herrlich nach feinwürzigem nach Figeac in der Nase und rollt so samtig über die Zunge wie ein grosser Cheval Blanc. Zeigt auf, auf welch tollem Niveau sich Figeac seit dem noch generöseren Jahrgang 1998 befindet. (19/20). 08: Klassische Figeacnase, warme Pflaumen, Tabak, frische Kräuter und Irish-Moosbonbons. Im Gaumen ein Ausbund an Charme, Souplesse und fein rollenden, fetten Tanninen, zeigt ein absolut gebündeltes, harmonisches Finale und berauscht durch seine masslose Eleganz. 09: Aufhellendes Granat mit rubinem Wasserrand. Delikates Bouquet zwischen Waldbeeren, Kräutertee und noblen Hölzer, nicht aufdringlich aber sehr vielschichtig. Im Gaumen unglaublich fein, schon fast zart in seiner Textur, cremige Saftigkeit, ein Spiel zwischen roten und blauen Beeren, momentan etwas zurückhaltend aber eine feminiere Variante zum momentan recht fetten Cheval. Ein sensationeller Kauf."
(René Gabriel)

Château Figeac (Saint-Émilion)

Der liebenswerte und aufgeschlossene Grandseigneur und langjährige Eigentümer von Figeac, Thierry Manoncourt war eine DER Persönlichkeiten in ganz Bordeaux. Im Sommer 2010 verstarb er im hohen Alter von 92 Jahren. Was der studierte Weinbauingenieur an, oft genialen, Neuerungen im Weinbau einführte, ist fast endlos. Und er war eine Person, die über selbst erlebte Jahrgänge in Bordeaux sprechen konnten, die die meisten noch nicht einmal getrunken haben. "... mittlerweile verkaufen sich unsere Weine en primeur innerhalb einiger Tage, ich erinnere mich aber noch, um damals den Jahrgang 1945 am Markt zu platzieren, brauchten wir fast 5 Jahre..." Kaum zu glauben bei dem heutigen renommée von Figeac. Sein Stiefsohn Comte Eric d’Aramon lenkt nun die Geschicke des Gutes. Es gibt nur wenige Weine des Bordelais, die jung so schön zu trinken sind wie ein Figeac. Dabei ist das Alterungspotential großer Jahrgänge enorm. Lange Zeit gehörten große Besitzungen zu Figeac, die nunmehr zu Cheval Blanc gehören. Die Cuvée besteht fast analog zu je einem Drittel aus Merlot, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon. Der Ausbau erfolgt jährlich in nahezu 100% neuen Barriques.

http://www.chateau-figeac.com




Abb. kann abweichen.
Genussdaten
Typ: Rotwein trocken
Weingut: Chateau Figeac
Klassifikation: Premier Grand Cru Classé B
Jahrgang: 2001
Wein aus: Frankreich
Anbauregion: Saint-Émilion
Rebsorte: 35% Cabernet Franc, 35% Cabernet Sauvignon, 30 % Merlot
Ausbau: 18 Monate in 80-100% neuen Barriques, keine Filtration
Ertrag: 35 hl/ha
Rebfläche: 40 ha
Durchschnittliches Rebenalter: 35 Jahre
Durchschnittliche Jahresproduktion: 10.000 Kisten
Boden: Plateau (Kalkstein-Formationen mit Tonkalk oder sandigem Ton), Graves (Kies und grober Schotter) und/oder Sables (Schwemmland-Schotter)
Alkoholgehalt: 13,5 % vol
Trinkempfehlung ab: jetzt
Trinkempfehlung bis: 2035
Trinktemperatur: 16-18 °C
Verschluss: hochwertiger Naturkork
Flaschengröße: 150 cl
Bewertung robertparker.com: 93 /100
Bewertung WeinWisser, René Gabriel: 19 /20
Bewertung Jahrgang: ***-****/*****
Grand Vin: Chateau Figeac
Zweitwein: La Grange Neuve de Figeac
Abgefüllt von: Chateau de Figeac, 33330 Saint-Émilion, Frankreich

Allergenhinweis: Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten.

Stückpreis (brutto):€ 298.00

Kein MwSt.-Ausweis. Nach §25a UStG Differenzbesteuert.
Brutto-Literpreis: € 198.67



Bitte die gewünschte Menge eintragen:  
  


zurück

Ihr Browser unterstützt kein JavaScript. Ohne JavaScript können Sie diese Seite leider nicht benutzen. Bitte deaktivieren Sie Ihr NOSCRIPT-Plugin für diese Domain.