ServicePreislisteAnkaufKontakt & AGBVersand Ihr Warenkorb 
Chateau Calon-Ségur 1989

75 cl

90/100 PP

"Tasted from an ex-château bottle at BI Wine & Spirits Calon-Segur dinner in London. Just over a decade ago when I last tasted the 1989 Calon Segur, I was enraptured by this wine. However, over subsequent years time has caught up with it and it is now beginning to show signs of wear and tear. It is what you might call "old school": sandalwood, warm bricks and bay leaf scents with just a touch of star anise. It feels just a little fatigued. The palate is medium-bodied, rustic and broad-shouldered, but with a sweet core of degraded fruit, vestiges from that hot summer. The finish foursquare and a little austere, suggesting that it might dry out within 5-8 years. There is still some pleasure to be gained from this Saint Estèphe, but I would drink it sooner rather than later. Tasted March 2015."
(Neal Martin, robertparker.com)

17/20 René Gabriel

"Und 16 Jahre später ist alles anders. Hatte ich ein schlechtes Muster erwischt? Nicht besonders tief in der Farbe mit erster Reife. Wildes Bouquet, frisch gegerbtes Hirschleder, Rosinen, Cheval-ähnliche Aromatik. Im Gaumen leicht und saftig, gut balanciert. Ich denke, dass ich Finessen mit «dünn» verwechselt hatte. Ein toller, fein gereifter Bordeaux."
(René Gabriel, bxtotal.com)

Château Calon-Ségur (Saint-Estèphe)

"Die Besitzerin Denise Casqueton erinnert an eine, sich im noch aktiven Vorruhestand befindliche Gouvernante eines grossen, bestens funktionierenden Grand Hotels. Für ein Rendez-vous eines aus dem Fass zu verkostenden Premier Cru – egal welchen – benötige ich einen Aufwand von ca. 2 Minuten. Um den jüngsten Calon-Ségur zu verkosten, braucht man Nerven wie Drahtseile und viel, viel Zeit. Man(n) muss warten, faxen, anrufen, warten, wieder faxen und wieder anrufen und weiss dabei schon zum voraus, dass es der Madame eigentlich nie passt (ausser man hat das Glück rein zufällig mit ihren Plänen übereinzustimmen). Welchem System diese passive Rendez-vous-Selektion unterliegt, habe ich bis heute nicht herausgefunden. Ein Termin um 18.00 Uhr war schon gnädig. Wir sind dann extra für Madame 50 Kilometer aus Pessac-Léognan hingefahren. Aber ich stand auch schon morgens um 7.00 Uhr (James Last: Morgens um Sieben ist die Welt noch in Ordnung)…auf der Calon-Ségur-Matte. Und wenn man dann nach dem am Telefon geforderten Motto "à l'heure très précise" (auf die Minute genau) erscheint, hat man eine 50:50 Chance relativ freundlich empfangen zu werden. Aber man lernt ja schliesslich auch dazu. Früher habe ich noch frisch und frech gewagt, nach einer neuerlichen Probe des noch im Fass liegenden Vorjahresjahrgang zu fragen, bis ich begreifen musste, dass auf Calon-Ségur eine kleine Vertikal-Degustation immer aus folgenden Weinen besteht; dem neuesten Jahrgang – fertig! Doch aller schmunzelnden Verkostungsmethodekritik zum Trotz – seit 1995 gehört Calon-Ségur zu den allerbesten Werten des Médoc und zur ganz grossen Qualitäts-Klasse. Die 60 ha sind mit 65 % Cabernet Sauvignon, 20 % Merlot und 15 % Cabernet Franc bepflanzt."
(René Gabriel - einflussreichster, deutschsprachiger Weinkritiker)

http://www.vins-saint-estephe.com/




Abb. kann abweichen.
Genussdaten
Typ: Rotwein trocken
Weingut: Chateau Calon-Ségur
Klassifikation: Troisième Cru seit 1855
Jahrgang: 1989
Land: Frankreich
Anbauregion: Saint-Estèphe
Rebsorte: 65% Cabernet Sauvignon, 7% Cabernet Franc, 25% Merlot und 3% Petit Verdot
Ausbau: 18 Monate in 50% neuen französischen Barriques, Schönung, keine Filtration
Ertrag: 40 hl/ha
Rebfläche: 60 ha
Durchschnittliche Jahresproduktion: 20.000 Kisten
Boden: Lehmiger Unterboden über einer eisenhaltigen Steinschicht bestehend aus Ton und mit Steinen vermischtem Lehm und Kalk
Alkoholgehalt: 12,5 %
Trinktemperatur: 16-18 °C
Verschluss: hochwertiger Naturkork
Flaschengröße: 75 cl
Bewertung robertparker.com: 90 /100
Bewertung Daniel Nussbaum: 91 /100
Grand Vin: Chateau Calon-Ségur
Zweitwein: Marquis de Calon
Hersteller/Erzeuger: Domaine de Calon, 33180 Saint-Estèphe, Frankreich

Allergenhinweis: Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten.

Stückpreis (brutto):€ 94.00

Kein MwSt.-Ausweis. Nach §25a UStG Differenzbesteuert.
Brutto-Literpreis: € 125.33



Bitte die gewünschte Menge eintragen:  
  


zurück

Ihr Browser unterstützt kein JavaScript. Ohne JavaScript können Sie diese Seite leider nicht benutzen. Bitte deaktivieren Sie Ihr NOSCRIPT-Plugin für diese Domain.