ServicePreislisteAnkaufKontakt & AGBVersand Ihr Warenkorb 
Chateau Batailley 1994

75 cl

92,0 Punkte im Ø bei cellartracker.com (Stand Februar 2018, 4 user reviews)

18/20 René Gabriel

"Herrliches, fruchtbetontes Cabernet-Bouquet, Cassis, Brombeeren. Saftiger, feingliedriger Gaumen, sehr gut balanciert, würzgebender, mit Vanille verbundener Barriqueneinsatz, gute Stütze, wieder ein grosser Wert. 97: Tiefe Farbe mit fast schwarz-violetten Reflexen. Beeriges Bouquet, schöne Cassisnote, Pflaumen, Black Currant. Im Gaumen fast australische Cabernet-Konturen, Lakritze, Heidelbeeren, sehr konzentriert, intensiv. Ein grosser Pauillac-Wert."
(René Gabriel, bxtotal.com)

Château Batailley (Pauillac)

"Mittlerweile werden die Weine vom Familienweingut der Castéja's (Borie Manoux) von Philippe Castéja selbst vinifiziert. Also eine Stabsübergabe nach immerhin 40 Jahren. Toller Pauillac mit viel Fülle und einem frühen Charme. Also ein großer Wein für alle, die nicht warten können – gehört zu den allerbesten Werten von Pauillac. Zum gleichen Besitz gesellen sich auch noch die Weingüter Haut-Bages-Monpelou (Pauillac), Lynch-Moussas (Pauillac), Beau-Site (St. Estèphe), Trottevieille (St. Emilion), Bergat (St. Emilion) und Domaine de l'Eglise (Pomerol).
Mein erster Jahrgang: vom Rebstock bis zur Flasche...
Philippe Castéja zeigte stolz seinen Batailley 2002 mit der Information, dass dieser Wein von A bis Z von ihm selbst überwacht wurde:
Damit hatte ich die Chance, ein besseres Traubenmanagement zu erzielen. Nicht dass mein Vater oberflächlich gearbeitet hätte, aber der Teufel liegt halt im Detail (vor allem im Erntezeitpunkt). Früher gab es eine Haupterntezeit für den Merlot und eine zweite, sehr wichtige für den Cabernet. Wir haben das noch besser diversifiziert und als wir die Qualität des Cabernets heranwachsen sahen, entschloss ich mich individuell und parzellenweise zu ernten und so lange wie möglich zuzuwarten. Erst am 12. Oktober gelangten die letzten Cabernets in den Keller. Sicherlich spielt der sensationell geratene Petit Verdot in diesem Jahr eine wichtige Rolle. Zusammen mit dem beratenden Önologen Denis Dubourdieu entschieden wir uns für eine Kaltmazeration vor der alkoholischen Gärung, was die Frucht gefördert hat und ein Maximum an weichen Tanninen in den Wein brachte. Die Assemblage des Batailley 2002 beträgt 70 % Cabernet Sauvignon, 25 % Merlot, 3 % Cabernet Franc und 2 % Petit Verdot."
(René Gabriel - einflussreichster, deutschsprachiger Weinkritiker)

http://www.batailley.com/en.html




Abb. kann abweichen.
Genussdaten
Typ: Rotwein trocken
Weingut: Chateau Batailley
Klassifikation: Cinquième Cru seit 1855
Jahrgang: 1994
Land: Frankreich
Anbauregion: Pauillac
Rebsorte: 70% Cabernet Sauvignon, 25% Merlot, 3% Cabernet Franc und 2% Petit Verdot
Ausbau: 16-18 Monate in zu 55% neuen französischen Barriques, Schöung, selten Filtration
Ertrag: 40-45 hl/ha
Rebfläche: 57 ha
Durchschnittliches Rebenalter: 40 Jahre
Durchschnittliche Jahresproduktion: 25.000 Kisten
Boden: Flache Schicht von grobem Kies über einem mit Kalkstein vermischten Feinkies-Unterboden
Alkoholgehalt: 12,5 %
Trinkempfehlung ab: jetzt
Trinkempfehlung bis: 2021
Trinktemperatur: 16-18 °C
Verschluss: hochwertiger Naturkork
Flaschengröße: 75 cl
Bewertung WeinWisser, René Gabriel: 17-18 /20
Bewertung cellartracker im Ø: 92 /100
Bewertung Jahrgang: ***-****/*****
Hersteller/Erzeuger: BORIE MANOUX SA, 86 cours Balguerie Stuttenberg, 33082 Bordeaux cedex

Allergenhinweis: Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten.

Stückpreis (brutto):€ 39.00

Kein MwSt.-Ausweis. Nach §25a UStG Differenzbesteuert.
Brutto-Literpreis: € 52.00



Bitte die gewünschte Menge eintragen:  
  


zurück

Ihr Browser unterstützt kein JavaScript. Ohne JavaScript können Sie diese Seite leider nicht benutzen. Bitte deaktivieren Sie Ihr NOSCRIPT-Plugin für diese Domain.