ServicePreislisteAnkaufKontakt & AGBVersand Ihr Warenkorb 
Chateau Lafleur 1994

75 cl

19/20 René Gabriel

"Sehr dunkel mit einer satten Mitte, immer noch viel Purpur-Reflexe. Ich hatte ihn etwa 100 Minuten vor mir und dabei hat er eine wunderschöne, zu legende Performance geboten. Viel Würze in der Nase, grünwürzige Cabernet-Franc-Noten, dann aber eine trüffelige Form drehend. Im Gaumen fleischig, beeindruckende Konzentration, nachhaltiges, charaktervolles Finale. Ein Jungbrunnen mit gut 20 weiteren Jahren Genussgarantie. (19/20). 15: Halbe Flasche. Extrem sattes Purpur, schier schwarz in der Mitte. Das Bouquet war gewaltig, von floral bis würzig und zeigte dabei eine bemerkenswerte Tiefe. Er entwickelte sich zaghaft, respektive langsam, legte dann aber kontinuierlich zu. Im zweiten Ansatz; Waldbeeren, Backpflaumen und frische Pflaumenhaut, mit einem Hauch Lakritze vermischt und erstem Brazil-Tabakschimmer. Im Gaumen kompakt, fest, griffig und asketisch, zeigt eine gewisse Tannin-Säureverbindung und gleichzeitig eine noch eine ziemlich verlangende Adstringenz. Also ist dieser grosse, strenge 1994er noch sehr jung und hat seine allerbeste Zeit ganz sicher noch vor sich. Zu beeindrucken weiss er aber jetzt schon. Auch in dieser halben Flasche!"
(René Gabriel, bxtotal.com)

93/100 PP

"For readers with 10-15 years of patience, this exceptionally concentrated, massive, tannic, backward, opaque purple-colored Lafleur offers considerable promise. The provocative nose of licorice, violets, black-raspberry, and truffle-like fruit is followed by a huge, tannic, forbiddingly backward, super-concentrated wine that should be purchased only by those willing to wait until the end of the first decade of the next century. Anticipated maturity: 2008-2030."
(Robert M. Parker, Jr., robertparker.com)

Chateau Lafleur (Pomerol)

"Welcher Pomerol ist rarer als Château Pétrus?
Eine Antwort auf diese Frage wissen praktisch nur die absoluten Freaks die sich auf das wesentlich weniger bekannte Château Lafleur eingeschworen haben. Es sind Weinkenner die mit der pompösen Süsse und dem üppigen Nasenspiel des die Region bestimmenden Merlots nicht besonders viel anfangen können, sondern nach tiefschürfendem Terroir suchen, von dem die Appellation Pomerol eigentlich wenig strotzt.
Eigentlich ist der Name des Weingutes grundsätzlich falsch. Den «Lafleur» kommt übersetzt von «Blume». Doch wer an einem grossen, reifen Bukett dieses Pomerol-Juwels riecht, schmeckt keine Blumen, sondern Kräuter. Aber nicht ein einzelnes Kraut, sondern einen ganzen Kräuterreigen «à la Ricola» wie Eisenkraut, Thymian, Rosmarin, Thuja, Minze und Eucalyptus liegt alles drin. Und noch viel mehr! Aber an einem alten Lafleur zu riechen ist eine Rarität und ein Luxus, den sich wenige Weinfreunde leisten können."
(René Gabriel - einflussreichster, deutschsprachiger Weinkritiker)




Abb. kann abweichen.
Genussdaten
Typ: Rotwein trocken
Weingut: Chateau Lafleur
Klassifikation: AOC Pomerol
Jahrgang: 1994
Wein aus: Frankreich
Anbauregion: Pomerol
Rebsorte: 50% Merlot und 50% Cabernet Franc
Ausbau: 18-20 Monate in 50% neuen französischen Barriques, Schönung, keine Filtration
Ertrag: 35 hl/ha
Rebfläche: 4,5 ha
Durchschnittliches Rebenalter: 35 Jahre
Durchschnittliche Jahresproduktion: 1.000 Kisten
Boden: Sand-Kiesboden mit Zwischenschichten aus Lehm und einer Unterschicht aus eisenhältigem Eisenortstein (Crasse de fer, Machefer)
Alkoholgehalt: 13,5 % vol
Trinkempfehlung ab: jetzt
Trinkempfehlung bis: 2035+
Trinktemperatur: 16-18 °C
Verschluss: Naturkork
Flaschengröße: 75 cl
Bewertung robertparker.com: 93 /100
Bewertung WeinWisser, René Gabriel: 19 /20
Bewertung Jahrgang: ****/*****
Grand Vin: Chateau Lafleur
Zweitwein: Pensées de Lafleur
Abgefüllt von: Chateau Lafleur, Dassault Wines Estate Propriétaire, 33330 Saint-Emilion, Frankreich

Allergenhinweis: Enthält Sulfite. Kann Spuren von Eiweiß, Milch und Gelatine enthalten.

Stückpreis (brutto):€ 389.00

Kein MwSt.-Ausweis. Nach §25a UStG Differenzbesteuert.
Brutto-Literpreis: € 518.67



Bitte die gewünschte Menge eintragen:  
  


zurück

Ihr Browser unterstützt kein JavaScript. Ohne JavaScript können Sie diese Seite leider nicht benutzen. Bitte deaktivieren Sie Ihr NOSCRIPT-Plugin für diese Domain.