ServicePreislisteAnkaufKontakt & AGBVersand Ihr Warenkorb 

Chateau de Rayne-Vigneau 2005


75 cl

Preis: € 39.00


Château Doisy-Védrines 1989


75 cl

Preis: € 89.00


Chateau d´Yquem 1983


75 cl

Preis: € 349.00


Chateau d´Yquem 2001


Imperial (600 cl)

Preis: € 6490.00


Chateau Filhot 2007


Demi - Bouteille (37.5 cl)

Preis: € 17.90


Chateau Lafaurie-Peyraguey 2009


75 cl

Preis: € 49.00


Chateau Rabaud-Promis 1953


75 cl

Preis: € 189.00

Sauternes / Barsac

Es gibt nicht vielen Weine, die weltweit einen solchen Berühmtheitsgrad erlangt haben, wie die edelsüßen bordelaiser Weißweine. Etwa 40 Kilometer südlich von Bordeaux, am Zusammenfluß der Garonne mit dem Flüßchen Ciron liegt die Appellation Sauternes-Barsac. Bereits 1855 wurden die Weinberge dieses Bezirks klassifiziert. Chateau Yquem erhielt als Premier Grand Cru einen besonders herausgehobenen Status, der bis dato nicht vergeben worden war. Elf Weingüter wurden als Premier Cru und zwölf weitere als Deuxième Cru eingestuft. Nur in wenigen Weinbauregionen sind die klimatischen Voraussetzungen zur Erzeugung von Weinen aus edelfaulen (botrytisierten) Trauben so günstig wie hier: Morgendlicher Nebel sorgt für die nötige Luftfeuchtigkeit und begünstigt dadurch die Verbreitung des Botryits-Pilzes. Tagsüber trocknet die Sonne die pilzbefallenen Beeren aus und fördert so die Reife und Konzentration der Trauben. Vor allem Semillon, die Hauptrebsorte, ist empfänglich für den Botrytisbefall, während Sauvignon Blanc mit seiner kräftigen Säure die nötige Frische in den Wein bringt. Ein kleiner Anteil Muscadelle ist zwar beliebt wegen der Aromatik, aber da diese Traubensorte auch krankheitsanfällig ist, ist sie nicht mehr in allen Sauternes enthalten.
Da das Ausmaß des Botritysbefalls stark von der Witterung abhängt, ist leicht nachzuvollziehen, dass einzelnen Jahrgänge sehr unterschiedlich ausfallen, obwohl auch hier längst künstliche Konzentrationsmethoden im Weinkeller Einzug gehalten haben, über deren Sinn bzw. Unsinn Pragmatiker und Puristen so trefflich streiten können.
Nur selten ermöglicht das Wetter im Spätsommer und Herbst einen so vollständigen Botrytisbefall und eine so späte Lese wie 1997. Dieser Jahrgang wird als größter der 90er Jahre eingeschätzt. Die Weine sind dicht und konzentriert, mit enormem Alterungspotenzial, aber trotzdem schon recht früh zugänglich. Für einen Sauternes gilt, ebenso wie für den Vintage Port, dass er langsam reift und erst nach jahrelanger Flaschenreife zeigt, was er wirklich kann.



 



Ihr Browser unterstützt kein JavaScript. Ohne JavaScript können Sie diese Seite leider nicht benutzen. Bitte deaktivieren Sie Ihr NOSCRIPT-Plugin für diese Domain.